Medienberichte

Zeitung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>klosters-reformiert.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>27</div><div class='bid' style='display:none;'>89</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Geöffnete Kirchen – kreativ in Kontakt bleiben

27. März 2020
Um die Coronakrise zu bewältigen, müssen wir unbedingt voneinander Abstand halten und wollen doch in Kontakt bleiben. Das ist nicht einfach! Unsere Kirchen in Klosters und der Vorraum der Serneuser Kirche sind geöffnet.
Wir haben uns mit den Mesmerinnen phantasievolle «Kontaktmöglichkeiten» einfallen lassen. Wenn Sie allein oder mit ihren Kindern auf dem Weg zum Einkaufen, zur Arbeit oder zur Apotheke sind, schauen Sie in die Kirche St. Jakob.
Dort stehen im Chorraum zwei grosse Hoffnungssträucher. Die Blüten an den Ästen sind noch zu, aber bald werden sie aufgehen. So haben auch wir die Hoffnung, dass sich unser Leben irgendwann wieder normalisieren wird. An die Weidensträucher können Gedanken, Gebete, Wünsche, von Kindern gebastelte Herzen, Schmetterlinge oder Blumen gehangen werden, was immer Ihnen einfällt und Sie bewegt.
Am besten schreiben Sie und bastelt ihr zu Hause und hängt es dann an die Sträucher.
In Serneus haben wir im Vorraum der Kirche einen Gebetsbaum aufgestellt. Auch dort sind alle eingeladen, sich zu beteiligen.
In beiden Kirchen finden Sie Desinfektionsmittel, und wir gehen davon aus, dass Sie die kantonalen Hygiene- und Verhaltensvorschriften einhalten.
Bleiben Sie behütet und passen Sie gut auf sich und auf andere auf!
Ihre Pfrn. Simone Geyda, Pfrn. Silke Manske, Sozialdiakon Walter Bstieler

Kinder & Familienarbeit der Evang.- Ref. Kirchgemeinde Klosters-Serneus

27. März 2020
Besondere Zeiten benötigen besondere Ideen
Bergbahnen, Hallenbäder, Restaurants und sogar die Schulen sind geschlossen. Eine Situation die unsere Generation noch nie hatte.
Es ist eine neue Situation, an die man sich erst gewöhnen muss. Auch ist nicht absehbar, wie lange die Situation so bleibt und was das mit uns macht.
Die Eltern sind jetzt besonders gefordert. Nebst dem alltäglichen Programm, dem Haushalt und ggf. sogar dem Homeoffice muss die Kinderbetreuung aufrecht gehalten werden.

Die Evagn.- Ref. Kirchgemeinde Klosters-Serneus will in dieser Zeit für Familien «Lichtblicke» schaffen.
Jede Woche werden auf unserer Homepage www.klosters-refomiert.ch Kindergeschichten hochgeladen. Nehmen Sie sich eine Auszeit und hören sie gemeinsam mit ihren Kindern die Geschichten.
Regelmässig werden Postkarten mit Ideen und Inputs versendet. Hier gibt es mal etwas zum Basteln, oder zum Backen, oder zum Staunen.
Natürlich stehen wir auch gerne beratend zur Seite. Haben sie Fragen, brauchen Sie einen Tip oder einfach Mal ein offenes Ohr, oder haben sie eine Idee, so stehen wir ihnen gerne zur Verfügung. Zögern sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Stolz können wir verkünden, dass wir unseren Webauftritt Komplet überarbeitet haben. Auf unserer neu gestalteten Homepage finden Sie alle Informationen.

Wir freuen uns, trotz der aktuellen Lage, in Kontakt mit unseren Kirchgemeindemitglieder zu bleiben.